Hallöchen ihr Lieben!

In diesem Beitrag widme ich mich einem Thema, dass mich die letzten Wochen sehr beschäftigt hat: Straßenkatzen und -hunde. Hier in Varna leben sehr viele Tiere auf der Straße und ernähren sich von dem Abfall, den die Menschen auf Müllkippen hinterlassen. Ich, als tierliebender Mensch, finde den Anblick wirklich sehr schlimm. Aus Deutschland ist man so etwas ja auch nicht gewöhnt. Teilweise fehlen den Tieren Gliedmaßen… . Viele Katzen haben keinen Schwanz oder nur ein Auge. Das Fell der Hunde ist komplett verfilzt, wodurch sie nicht selten an Drahtzäunen etc. hängen bleiben. Um den Vierbeinern etwas zu helfen, habe ich gleich in der ersten Woche angefangen, regelmäßig Katzenfutter in der Stadt zu verteilen und bin mittlerweile dazu übergegangen, immer etwas Futter in meiner Tasche zu haben, wenn ich das Haus verlasse. Dann, vor über 2 Wochen, fanden meine beste Freundin und ich einen kleinen Kater, der total abgemagert auf einer Bank lag. Da ich kein Futter mehr übrig hatte, nahmen wir ihn mit zu uns nach Hause und haben ihn gefüttert und frisches Wasser gegeben. Am nächsten Tag sah er schon viel fitter aus und wir haben ihn gebadet, da er sehr nach Müllkippe und verdorbenem Essen roch. Man konnte wirklich sehen, wie er von Tag zu Tag zutraulicher wurde und gesünder aussah. Aus diesem Grund wollten wir ihn nicht wieder auf die Straße setzen, bis er wirklich wieder fit ist. In unserer Wohnung sind Tiere leider nicht erlaubt, weshalb wir gezwungen waren, den Kleinen, den wir übrigens Jemie genannt haben (Ein Mix aus unseren Namen Jessie und Emilie), wieder auszusetzen. 2 Tage lang saß der Kleine fortan vor unserem Haus und hat sich immer riesig gefreut, wenn wir das Haus verlassen haben, z.Bb um zur Arbeit zu gehen etc. Er war offensichtlich so dankbar darüber, dass wir ihm das Leben gerettet haben, dass er ständig in unserer Nähe sein wollte. Als ich am dritten Tag bemerkte, dass er Brandwunden an beiden Ohren hatte, habe ich ihn wieder zu mir ins Zimmer geholt. Seitdem wohnt er (verbotenerweise) bei uns. Meine Chefin weiß Bescheid, also ist es nicht ein ganz so schlimmer Regelverstoß. 😉

Nun die tolle Nachricht: Ich habe für Jemie eine Pflegestelle in Varna gefunden, da er nicht länger bei uns bleiben kann. Wenn der Vermieter den Kater bemerkt, wäre das ein Kündigungsgrund. Diese Pflegestelle ist für mich kostenlos, denn als Gegenleistung arbeite ich unbezahlt in einem Kindergarten und mit bereits vermittelten Hunden, welche allerdings noch nicht ganz familientauglich sind (viele Hunde sind traumatisiert, verängstigt, sind Leinen und Regeln nicht gewöhnt,…). Um ehrlich zu sein, freue ich mich schon auf die Arbeit. 😍 Ich werde meinen kleinen Schatz Jemie ganz oft besuchen und im Dezember, wenn ich nach Deutschland fliege, werde ich ihn mitnehmen und er wird bei meiner Familie wohnen! Das ist eine perfekte Zeitspanne, da die Impfungen, Kastration, Chippen etc. eine Weile dauert und er bis Dezember fix und fertig ausreisen kann. ✈️🐱 Entwurmt und von Parasiten befreit ist er bereits, genauso hat er die erste Impfung schon hinter sich. Die Untersuchungen haben ergeben, dass der Kleine soweit gesund ist, er allerdings sehr schlechte Zähne hat. Da er aber noch nicht ausgewachsen ist, sind das noch seine Milchzähne und wenn er die bleibenden Zähne kriegt, sind diese gesund. 

Emilie und Jemie genießen die Sonne

Ich möchte euch allen echt ans Herz legen, ein Tier von der Straße zu adoptieren. Diese kleinen Wesen können nichts für ihr Schicksal und ihr könnt ihnen dadurch, dass ihr ihnen ein Zuhause bietet, wirklich eine so viel schönere Zukunft bieten. Die Organisation, mit der ich jetzt zusammenarbeite heißt Pfotenfreunde Varna. Die Menschen sind unglaublich liebenswert und geben sich enorm viel Mühe, den Tierchen ein neues Zuhause zu ermöglichen. Falls ihr diesbezüglich Fragen habt oder ihr eine Kontaktperson sucht, könnt ihr mir liebend gerne schreiben.

Vielen lieben Dank an alle, die dem Thema offen sind und eventuell sogar interessiert an einer solchen Adoption sind! 🐱🐶🏡❤️

Bis zum nächsten Mal!

Jessie☀️

 

Wenn er träumt, bewegt er sich im Schlaf😂

 

 

 

 

 

 

Tiger

Beim Kuscheln eingeschlafen

 

❤️

 

Wenn ich Milch getrunken habe, und er versucht, den letzten Tropfen abzubekommen..😂

 

Beim Straßenkatzen füttern🐱

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts

EFD 2018-2019

Und was genau machst du da nochmal?!

Hola! Buenos días! Seitdem ich den letzten Eintrag geschrieben habe, sind schon wieder 1 ½ Monate vergangen, und ja ich weiß, das schreiben alle, aber diese Zeit ist wie im Flug vergangen. Trotzdem fühlt es Weiterlesen

Alkim Aysu in Griechenland

Kalimera!

Σιγα Σιγα! Kalimera! Schon seit ca. einem Monat bin ich in Xylokastro, eine kleine Küstenstadt auf der wunderschönen Halbinsel Peloponnes. Hier herrscht strahlendes Wetter, die Bewohner sind sehr warmherzig und die Arbeit mit Kindern macht Weiterlesen

EFD 2018-2019

2. Monat: Es geht bergauf!

Mein On Arrival Training, mein Projekt, Wochenendtrips und der Umzug in eine WG Es ist irgendwie als würde man nur kurz mit den Augen blinzeln und Schwupps schon ist ein weiterer Monat vergangen. So fühlt Weiterlesen