Sieben Monate Madeira…ganz allein, ohne Freunde und Familie.
Ja, ich wusste irgendwo in meinem Kopf, es ist wahr. Doch vor ein paar Wochen schien alles noch so weit weg.
Zwischen dem ganzen Abi-Stress und den Urlaubsplanungen mit Freunden und Familie habe ich mir ehrlich gesagt gar nicht so viele Gedanken um die Reise nach Madeira gemacht, wie vielleicht manch anderer.

Doch plötzlich ging alles so schnell… .
Abi-Feier, mit Freunden nach Holland, dann mit der Familie nach Fuerteventura, Verabschiedungen und zack, ich war nicht mal drei Tage zuhause da ging’s schon auf nach Madeira.

Das erste Mal alleine fliegen, das erste Mal 7 Monate von Zuhause weg, ohne auch nur irgendwen zu kennen.
Doch ich muss sagen, ich habe mich unglaublich gefreut, auf neue Leute und mal etwas anderes als Schule.
– Hoffte nur nicht enttäuscht zu werden.

Doch das wurde ich nicht. Nein, im Gegenteil. Es ist noch schöner, als ich es mir erhofft hatte.
Das Meer ist direkt vor meiner Unterkunft, die Landschaft ist wunderschön, feiern kann man hier super und die anderen Freiwilligen und Studenten sind wirklich nett.

Meine Arbeit, die Touristenführungen machen Spaß, denn die Urlauber sind meist richtig gut drauf. Man lernt viel über andere Länder und verbessert ständig sein Englisch.
Wenn es eine Sache gibt, über die ich mich beklagen könnte, ist es das Kochen in einer Küche mit über 50 Leuten.
Das macht dann doch nicht so Spaß und endet meist erneut mit Mikrowellenessen oder Sandwiches.
Aber solang es nur das ist, werde ich das schon überleben. XD

Nun ja, mittlerweile bin ich nun schon über einen Monat hier, die Zeit vergeht ziemlich schnell und ich genieße es richtig.
Klar gibt es auch Momente, wo man Freunde und Familie vermisst. Vor allem, wenn man nicht mal eben auf die Geburtstagsparty von der besten Freundin kann oder die mega Kirmes im Jahr verpasst… . Aber ich denke, dass ist ganz normal.

Viel wichtiger ist, dass es mir hier wirklich gut geht und ich weiß, es war die richtige Entscheidung, diesen EFD zu machen. Es ist einfach so unglaublich schön, Menschen aus der ganzen Welt kennen zulernen und gemeinsam zu feiern, zu wandern und neues zu erleben.

Ganz liebe Grüße aus Madeira.

Eure Anne

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts

EFD 2018-2019

Mein erster Monat in der Normandie

Nun ist es endlich soweit und ich veröffentliche meinen ersten Blogeintrag auf der Seite von ODI. Dabei denke ich, dass ich nicht der Einzige bin, der dabei gar nicht weiß, womit er anfangen soll, so Weiterlesen

EFD 2018-2019

Mein halbes On-Arrival-Training in Brüssel

Wegen meines Sprachkurses kam ich zwei Tage später zum On Arrival Training (OAT). Am Montag hat dasTraining eigentlich angefangen, aber bis Mittwoch dauerte noch der Sprachkurs mit abschließender Prüfung. Als ich mit dem Schreibexamen und Weiterlesen

EFD 2018-2019

Das Ende des Sprachkurses

So schnell wie der Sprachkurs angefangen hatte, ging er leider auch schon wieder zu Ende. Ich habe meine Klassenkameraden total ins Herz geschlossen und ich hoffe und denke, dass wir nun, nach dem Sprachkurs, in Weiterlesen