In etwas weniger als zwei Wochen beginnt auch für mich mein EFD!

Für mich geht es in ein kleines Dorf bei Norwich, einer Stadt im Osten von Großbritannien. Meine Aufnahmeorganisation ist die Leonard Cheshire Disability und ich werde in dem Haus “The Grove” arbeiten und wohnen. Die Aufregung steigt und irgendwie beginnen jetzt schon die ersten Abschiede. Meinen Großeltern werde ich am Wochenende einen Besuch abstatten, ebenso meinen Cousinen, Tanten, Onkels…alle die weiter weg wohnen und dann nicht so mal eben zum Flughafen kommen können, wenn denn dann das Flugzeug startet.

Außerdem muss der große Koffer bald gepackt werden und mein Flug- und Zugticket sind auch (endlich!) gebucht. Es wird also ernst und es fühlt sich immer realer an! Es ist schon komisch, das altbekannte Zuhause und alle meine Lieben für ein Jahr nicht zu sehen (außer vielleicht bei ein oder zwei angekündigten Besuchen). Und natürlich frage ich mich auch wie es mir vor Ort gefallen wird. Werde ich meine Aufgaben gut erfüllen können? Werde ich schnell Freunde kennenlernen und mich an mein neues Zuhause und die Umgebung gewöhnen? Es ist alles noch offen  und während mir das auf der einen Seite ein bisschen Angst macht, finde ich es auch sehr spannend und ich freue mich auf dieses neue Abenteuer. Ich gebe zu, ich gucke mir in letzter Zeit öfter mal mein neues Zuhause auf Google Street View an und stelle mir vor, wie ich dort bald meinen Alltag verbringen werde 😀

Aber Vorfreude ist ja bekannterweise die schönste Freude! Also bis bald, ich melde mich dann wieder, wenn ich mehr erzählen kann! 🙂

 

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts

Erich in Russland

Nur Bäume und Bären? – Sibiriens Branding

In meinem Deutschklub zeigte ich meinen TeilnehmerInnen einmal die Intros zu Dokumentationen über Sibirien im Öffentlich-Rechtlichen. Insbesondere wollte ich ihnen vorführen, wie Sibirien angekündigt und beschrieben wird. Haltet euch fest: „Expedition in eine feindliche Welt. Weiterlesen

Hanna in Dänemark

Die letzten Tage meines EVS in Dänemark

In 5 Tagen werde ich im Flieger zurück nach Deutschland sitzen. Es ist kaum zu glauben, doch es sind ganze 9 Monate vergangen, seit ich hier in Dänemark angekommen bin. Und das bedeutet Abschied nehmen. Weiterlesen

EFD 2017-18

Endlich Sommer in England

Dass ich nun lange nichts mehr von mir hören lassen hab, liegt nicht nur daran, dass meine Internetverbindung so schlecht ist, sondern auch daran, dass ich in letzter Zeit recht viel zu tun hatte. Es Weiterlesen