ODI, Freiwilligendienst, EFD, Griechenland, Danny

Die Arbeit hier im Büro von Orfeas ist einfach und man erlebt jeden Tag etwas neues. Ich arbeite Montags bis Freitags meistens zwischen 10 und 14 Uhr mit Eva, Eliana und zwei anderen Freiwilligen zusammen und kümmere mich um ankommende und abreisende Freiwillige. Für die neuen bereite ich einen Info-Kit vor mit den ersten Informationen, erkläre ihnen die Regeln und zeige denen die wichtigsten Orte hier im Dorf. Für die Abreisenden helfe ich beim Erstellen ihres Youth Passes. Außerdem bereite ich gemeinsame Aktivitäten für alle Freiwilligen vor, erstelle ein Online-Magazin, das jeden Monat erscheint und kümmere mich um die Sozialen Medien der Organisation.

Ein großes Projekt von uns war das „Treasure Hunting“. Dafür haben wir Rätsel vorbereitet, die einen Bezug zu den griechischen Göttern haben sollten. Die haben wir dann überall in Xylókastro verteilt und die Freiwilligen sollten es dann wie bei einer Schnitzeljagd lösen. Es gab vier Gruppen und am Ende konnte nur die Gruppe gewinnen, die am schnellsten zum besagten Ort im letzten Rätsel ankommen konnten.

ODI, Freiwilligendienst, EFD, Danny

Dann haben wir noch nebenbei viele Aktivitäten veranstaltet, damit wir uns alle besser kennenlernen oder einfach nur zum Spaß.

—–

Meine Facebook-Seite

Weitere Bilder auf Instagram


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts

EFD 2017-18

Weltenbummler

So, ihr Lieben, jetzt kommt endlich, nach fast zehn Monaten, mein erster Blogpost. Das ist das perfekte Beispiel dafür, wie viel hier passiert. Ich mache einen EFD in Tschechien, genauer gesagt in Brno in Mähren. Weiterlesen

EFD 2017-18

10 Monate auf Madeira

Das, was ich gerne als mein Auslandsjahr bezeichne, weil es sich besser anhört als Auslandszehnmonate, ist in 18 Tagen zu Ende. Wie hoffentlich alle EFDler hatte ich eine wahnsinnig interessante, herausfordernde, spannende, schöne und einzigartige Weiterlesen

EFD 2017-18

Cornwall mal ohne Worte